Stadt Bürstadt

Seitenbereiche

  • Seiteninhalt

    Partner- und Freundschaftsstädte

    Bürstadts Partnerstadt Krieglach in der Steiermark

    Die Partnerschaft mit dem 700 Kilometer entfernten Krieglach in Österreich wurde 1974 geschlossen. Die lange Freundschaft zwischen den beiden Städten geht auf den Bürstädter Arzt Dr. Rudolf Schimke zurück, in dessen Haus in Krieglach Anfang der 1960er Jahre der ehemalige Bürstädter Bürgermeister Karl Druckenbrod häufiger zu Besuch war. Dort traf er oft Professor Hans Täubl, den Leiter der Musikschule und Dirigenten des überregional bekannten Singkreises Krieglach. Diese Besuche waren Grundlage für einen sozialen und wirtschaftlichen Austausch, den beide Kommunen am 14. September 1974 mit einer Partnerschafts-Urkunde besiegelten.

    www.krieglach.at

    Bürstadts Partnerstadt Wittelsheim im Elsass

    Die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Bürstadt und Wittelsheim sind einem glücklichen Umstand zu verdanken. Als 1979 eine Gruppe junger Sportler aus der Gemeinde im Elsass die Gymnastica in Bürstadt besuchte, reifte bei einem Treffen der Verantwortlichen die Idee, eine Städtepartnerschaft zu gründen. Bereits im Januar 1980 kam es zu offiziellen Kontakten, die 1982 zur Städtepartnerschaft mit der Unterzeichnung der entsprechenden Urkunden durch die damaligen Bürgermeister Rene Arnold und Horst Strecker führten. Seitdem kam es zu vielen Begegnungen zwischen den Vereinen beider Städte, bei denen zahlreiche Freundschaften geknüpft wurden.

    www.mairie-wittelsheim.fr

    Bürstadts Freundschaftsstadt Glauchau in Sachsen

    Nach dem Mauerfall am 9. November 1989 war es möglich geworden, vielfältige kulturelle, politische und sportliche Kontakte mit Ostdeutschland zu knüpfen. Schon viele Jahre zuvor pflegte eine Bürstädter Familie private Kontakte zu Bewohnern der sächsischen Stadt Glauchau, die Anfang 1990 zu einer Einladung des Fußball-Vereins BSG Chemie Glauchau durch den VfR Bürstadt führten. Aufgrund dieser Einladung besuchte eine Delegation von 56 Gästen aus Sachsen unsere Stadt, wobei alle Besucher in privaten Quartieren untergebracht waren. Die Städtefreundschaft wurde 1991 besiegelt und ist seither geprägt von vielfältigen freundschaftlichen Beziehungen.

    www.glauchau.de

    Bürstadts Freundschaftsstadt Minano

    Dass es im Jahre 1984 zu einer Städtepartnerschaft mit der doch sehr weit entfernten japanischen Stadt Minano kam, verdankt Bürstadt der Turn- und Schwimmgemeinde (TSG) und ihrer Veranstaltung „Gymnastica“. Das internationale Turnsportfest hatte auch japanische Sportler aus der etwa 100 Kilometer nordwestlich von Tokio gelegenen Stadt zu Gast. Das zweisprachig verfasste Vertragswerk zur Städtefreundschaft erhält das Versprechen, die Beziehungen beider Städte zu stärken und durch die Freundschaft zum Weltfrieden beizutragen. Als stetige Reminiszenz erinnert auch die Blumenanlage, die im japanischen Stil an der Ecke Marktstraße/Wilhelminenstraße gegenüber dem Marktplatz geschaffen wurde, an die Verbindungen zum fernen, etwa zehntausend Einwohner großen Minano.

    www.town.minano.saitama.jp

    Weitere Informationen

    Ansprechpartner

    Hauptamt
    Katrin Rademacher
    Rathausstraße 2
    68642 Bürstadt
    Tel: 06206 / 701 – 231
    Fax: 06206 / 7017 - 231
    katrin.rademacher(@)buerstadt.de