Stadt Bürstadt

Sonnenbotschafterin Theresa I

Es strahlt eine neue Sonne in Bürstadt

Am 19. April 2015 übergab die bisherige Sonnenbotschafterin Christina I. ihr Ehrenamt als Sonnenbotschafterin an die 20-jährige Theresa Kling, die nun als Theresa I. Bürstadt bei öffentlichen Veranstaltungen vertreten wird.

Ihre Insignien, ein prächtiges, sonnengelbes Kleid mit weißer Schärpe (von „Amazing Dress“ in Bürstadt) und die Bürstädter Sonnenkette, werden Theresa I. künftig bei öffentlichen Anlässen als Sonnenbotschafterin ausweisen. Die Insignien nehmen Bezug auf die besondere Beziehung der Stadt Bürstadt zur Sonne.

Denn die Nutzung von Sonnenergie hat in der „Sonnenstadt“ schon eine lange Tradition. Ungefähr 20 Prozent des Stromverbrauches der gesamten Stadt kann Bürstadt per Sonnenenergie erzeugen (ca. 5% sind Bundesdurchschnitt). Lange Zeit konnte man auch das größte Photovoltaikdach der Welt – nun immerhin noch das größte in Hessen – vorweisen. Öffentliche Einrichtungen, wie das schöne Waldschwimmbad, werden mit Solarenergie versorgt. Die Sonne ist hier wahrlich zu Hause.

Theresa I. repräsentiert nun mit ihrer strahlend fröhlichen Façon die Sonnenstadt bei Festen und offiziellen Veranstaltungen in Bürstadt und in der Region. Dafür steht ihr natürlich die Stadtverwaltung Bürstand in Person des Citymanagers Frank Herbert mit Rat und Tat beiseite. So meisterte die hübsche junge Frau ihren ersten Termin nach der offiziellen Amtseinführung und dem anschließenden Gang über den Frühlingsmarkt in Bürstadt souverän und konnte auf der Spargelwanderung am 27. April direkt mit ihrer charmanten Art überzeugen.

 

Wer ist Theresa I.?

Theresa I. legte 2014 am Lessing-Gymnasium in Lampertheim ihr Abitur ab. Dass sie eine soziale Ader hat, gerne Verantwortung übernimmt und mit Menschen arbeitet, bewies sie anschließend mit ihrer Entscheidung für ein Freiwilliges Soziales Jahr in Viernheim in der Schulbegleitung. Die Arbeit dort machte ihr so viel Freude, dass sie sich derzeit um einen Studienplatz für Sonderpädagogik bewirbt. Am liebsten würde die intelligente, junge Frau ab Oktober in Heidelberg studieren, aber auch ein Studium in Karlsruhe oder Darmstadt könnte sie sich vorstellen.

Privat trifft sie sich gerne mit ihren Freunden. Sie liebt es Auszugehen, aber hat auch viel Freude daran, mal einen Gang runter zu schalten und ein gutes Buch zu lesen. Außerdem verbringt sie viel Zeit mit ihrer Familie und dabei darf natürlich auch ihr Hund nicht zu kurz kommen.

 

Wie wurde Theresa I. Sonnenbotschafterin?

Wie bereits ihre Vorgängerin wurde Theresa I. von Stadtverordnetenvorsteher Ewald Stumpf entdeckt und berufen. Aus diesem Anlass ernannte Bürgermeisterin Barbara Schader den Mann, der nach eigener Aussage fast die gesamte Stadt kennt, aufgrund seiner Findigkeit nun zum offiziellen „Sonnenbotschafterin-Finder“. Und auch mit Theresa I. hat der „Finder“ einen gelungenen Griff getan. Denn Leichtfertigkeit ist Theresas Sache nicht. Gewissenhaft nahm sie sich Zeit für ihre Entscheidung. Nach reiflicher Überlegung und langen Gesprächen ist sie nun aber sicher, dass sie das Amt gerne übernimmt und freut sich auf ihre Zeit als Sonnenbotschafterin. Und auch die Sonne scheint sich darüber zu freuen. Am Tag der Amtseinführung zeigte sie sich von ihrer wärmsten und besten Seite und so strahlten die Sonne und Theresa I. um die Wette. Sonnige Aussichten für Bürstadt!

 

Kontakt: sonnenbotschafterin(at)buerstadt.de


 

 

Christina I

Sonnige Grüße aus der Solarmetropole im Ried

Sonnenbotschafterin  Christina I.  war vom 4. Januar 2013 bis 19. April 2015 im Amt - ein ganz besonderes Ehrenamt  mit offiziellen Repräsentationspflichten bei öffentlichen Anlässen, die für die Stadt Bürstadt von Interesse  und Bedeutung sind. 

Zu den Insignien ihres Amts gehört die Sonnenkette, die nach Ablauf der Amtszeit feierlich an die Nachfolgerin weitergegeben wird. Das  leuchtende Gelb ihrer festlichen Robe mit weißer Schärpe und goldener Schrift weist  Sonnenbotschafterin Christina I. auf schönste Weise bei feierlichen Anlässen als Repräsentantin der Sonnenstadt aus.

Die Nutzung der Sonnenenergie hat in Bürstadt eine lange Tradition, öffentliche Einrichtungen wie das Waldschwimmbad wurden schon vor Jahrzehnten mit Solartechnik bestückt. Lange Zeit stand in Bürstadt das größte Photovoltaikdach der Welt - mittlerweile ist es das größte Hessens.

Zahlreichen Einladungen zu Festen und Veranstaltungen in Bürstadt und der Region ist Christina I. gefolgt, vor allem ist es ein Wochenendpensum, das sie mit Bravour meistert und dabei stets ihre strahlende Laune behält.

Zur Eröffnung des Bürstädter Frühlingsmarktes im April hielt Sonnenbotschafterin Christina I. eine viel gelobte Rede. Dabei war auch ein Filmteam von RTL Hessen, das ihre Arbeit als Sonnenbotschafterin einen Tag lang begleitete. Ein markantes Ereignis in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit ausstrahlender Bedeutung weit über die Region hinaus ist der Mannheimer Maimarkt, den auch die  Sonnenbotschafterin besuchte, in offizieller Mission zusammen mit Landrat Matthias Wilkes und anderen Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft des Kreises Bergstraße und Bürstadt.  Dazu gehörte ein Messerundgang und ein Auftritt im Gläsernen Studio von SWR 3. Gemeinsame Termine mit dem Bürgermeister gehören traditionell zu den Aufgaben der Sonnenbotschafterin - seit Juli hat Bürstadt mit Bärbel Schader die erste Bürgermeisterin in der Stadtgeschichte.

Wie wurde Christina Schwara  Sonnenbotschafterin?

Dem heutigen Stadtverordnetenvorsteher Ewald Stumpf war die ebenso charmante wie kluge junge Frau aufgefallen, schließlich wohnen beide Familien in Bobstadt. Noch war sie Schülerin am Liebfrauengymnasium in Bensheim, kurz vor dem Abitur. Ein paar Monate später hat Sonnenbotschafterin  Christina I. alle Prüfungen bestanden und sich mit ihrem guten Abiturzeugnis bereits erfolgreich beworben. Die Neunzehnjährige sieht die Kommunikation als eine ihrer großen Stärken, kreativ ist sie auch und die gute Laune gehört zu ihrem Lebensgefühl. Durchsetzungsfähigkeit  zeigt sie bei Bedarf und wenn es doch einmal regnen sollte, spannt sie ihren Schirm auf und ist ganz sicher: Die Sonne scheint bald wieder.

Ein neuer Lebensabschnitt  hat mit ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation begonnen, darauf freut sich Christina besonders. So wie das Amt der Sonnenbotschafterin auf die Schule Rücksicht nehmen musste, wird es mit den beruflichen Herausforderungen sein.

Zu ihrer privaten Seite gehört die enge Verbindung zu ihrer Familie, die sie nach Kräften unterstützt. Auch der Freund an ihrer Seite soll nicht zu kurz kommen. Der kleine Familienhund  freut sich unbändig, wenn sie nach Hause kommt und sie geht gerne mit ihm spazieren. Das schöne Bürstädter Waldschwimmbad ist eines ihrer beliebten Sommerziele und wenn die Zeit es zulässt, geht Christina joggen. Spaß macht ihr die Mitarbeit im Jugend-Liturgie-Arbeitskreis der Kirche St. Michael, der bekannt wurde durch die Mitwirkung an der Veranstaltung „Kirche im Licht“ und sogar den Kulturpreis der Stadt Bürstadt erhielt.

 


 

 

Bildergalerie Christina I

Jasmin I

Jasmin I (Jasmin Heiderich) war von 2010 bis 2012  Bürstadts Sonnenbotschafterin. Die sympathische Schülerin repräsentierte die Solarmetropole im Hessischen Ried bei den verschiedensten lokalen, regionalen und überregionalen Anlässen. Mit dem Titel “Sonnenbotschafterin” begleitet Jasmin I übrigens ein in ganz Deutschland einmaliges Amt.

Als Sonnenbotschafterin war Jasmin auch Werbeträgerin für die Nutzung und weitere Verbreitung der Sonnenenergie und daher auch stets in entsprechende Kampagnen der Stadt Bürstadt (z.B. Entente Solare) aktiv eingebunden.


 

 

Janina I

Die Vorgängerin von Jasmin war Janina I (Janina Bolz) , die ihre Botschafterinnentätigkeit in den Jahren 2008 und 2009 erfolgreich ausübte. Als gefragter Gast hat sie einer Vielzahl von Veranstaltungen den entsprechenden “sonnigen Glanz” verliehen. Janina durfte Bürstadt beispielsweise bei der internationalen Messe “Intersolar” in München vertreten und hat dabei in der Solarbranche für großes Aufsehen gesorgt. Die zahlreichen Termine führten sie dabei sogar bis in die Schweiz (Luzern).

Janina hat dem Amt der Sonnenbotschafterin das charakteristische Profil verliehen und der Solarenergie erstmals ein Gesicht gegeben.

Daniela I

Die erste Botschafterin Bürstadts hieß Daniela I (Daniela Hartmann), die 2006 und 2007 noch unter dem Titel “Sonnenblumenbotschafterin” aktiv war. Daniela hatte vor allem während der erfolgreichen Beteiligung Bürstadts an dem bundesweiten Wettbewerb “Entente Florale” sehr viele Termine wahrgenommen.

An dem hervorragenden Abschneiden Bürstadts (Goldmedaille) hatte sie als die “Florale Identifikationsfigur” für die Kampagne einen maßgeblichen Anteil.

Im Volksmund wurde Daniela damals die “Blumm von Bärschtadt” genannt.